Carolin Batke

Dipl. Ing. (FH) Theater- und Veranstaltungstechnik (Maschinenbau)
Inhaber Zampano Studios,
Projektmitarbeiter Gamelabs an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (bis 30.06.2013),
Geschäftsführung Villa Hirschberg GmbH (Games und 3D Simulation)
Beraterin und Produzentin

Mitinitiatorin Serious Games Netzwerk

Mitgründerin Bundesverband G.A.M.E.


Als Frau in der Gamesindustrie: Allein unter Nerds?

Frauen spielen…. 44% der Gamer sind weiblich. Aber nur 12% Frauen arbeiten in der Spieleindustrie und wenn man sich die Bilder ansieht, mit denen sich die Branche in der Öffentlichkeit präsentiert, gewinnt man den Eindruck, dass es in Führungs- oder einflussreichen Positionen praktisch keine Frauen gibt.

Nicht sehr einladend für Frauen, die mit dem Gedanken spielen, einen Beruf in der Gamesindustrie zu ergreifen oder sich als Spieleentwickler selbständig zu machen. Dass es auch anders geht, beweist die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Dort wurde für den Studiengang „Gamedesign“ ganz bewusst darauf geachtet, dass Frauen auf Fotos oder in Filmen nicht nur – wie in der Spieleindustrie durchaus üblich – als dekorative Babes oder gleich überhaupt nicht auftauchen.
Mit Erfolg: 40% der Studenten sind Frauen.

Und die Spieleindustrie tut gut daran, an ihrem Image als Brutstätte für sexistische Nerds zu arbeiten. Denn sie klagt nicht nur über Fachkräftemangel – laut Kultur- und Kreativwirtschaftsindex Berlin-Brandenburg Punkt 1 der Problemfelder beim Teilmarkt Games – sie hat die Frauen auch endlich als Zielgruppe entdeckt.

Einige Initiativen zeugen von dieser späten Erkenntnis: Die Deutschen Gamestage 2013 haben mit dem Girls Day einen Schwerpunkt „Frauen in die Gamesindustrie“ gesetzt. Der Branchenverband BIU ist der MINT-Initiative beigetreten und es gibt Initiativen wie „Women in Games Jobs“.

Die Industrie umwirbt die Frauen inzwischen also. Aber wie ist es umgekehrt? Lohnt es sich für Frauen, in die Gamesbranche Zeit und Energie zu investieren?

Der Kurzvortrag zeigt Strategien und Geschäftsmodelle von Frauen in der Gamesindustrie und die vielfältigen Möglichkeiten, in diesem ebenso kreativen wie innovativen Spielfeld erfolgreich und – nicht zuletzt – glücklich zu sein.

Kostenlose Kinderbetreuung

Bitte bei Anmeldung buchen.

Verlosung

Unter allen Teilnehme-
rinnen des Unternehme-
rinnentages verlosen wir hochwertige Preise wie z.B. ein iPad, Frei-
karten für den großen Branchentreff „Online-
Stammtisch Hannover“ und Jahresabos der t3n!
Sie können sich auch unseren Flyer zum Unternehmerinnentag 2013 als PDF-Datei herunterladen.

Veranstaltet durch:
In Kooperation mit: